home  site map  kontakt

Griechische Presse


Griechische Texte, Orchestrale Musik - Lisa Xanthopoulou und das Staatsorchester geben ein außergewöhnliches Konzert.
THESSALONIKI, März 2006 - Rezension von ANTONIS I. KONSTANTINIDIS ...Wer die Dirigentin aus Thessaloniki am Pult erlebt und sie genau beobachtet hat kann nur rückhaltlose Begeisterung und positive Eindrücke übermitteln. Sie führt ihr Ensemble mit großer Präzision, kennt jedes Detail der Partitur, und so gelingt ihr eine zugleich beispiellose und beispielhafte Plastizität ihrer Bewegungen. Bei diesem Konzert verfolgte Frau Xanthopoulou sehr genaue interpretatorische Ziele, die sie unseres Erachtens bravourös erreicht hat...

„Darbietungen mit Empfindsamkeit und Stil" - Lisa Xanthopoulou am Pult des Staatsorchesters Thessaloniki
THESSALONIKI, 7. März 2005 - Rezension von ANTONIS I. KONSTANTINIDIS ...Am Pult führte Lisa Xanthopoulou das Orchester. Sie ist eine Dirigentin aus unserer Heimatstadt, die im Ausland lebt und arbeitet, und an diesem Abend ihren Landsleuten einen unvergesslichen Abend schenkte...Lisa Xanthopoulou leitet das Ensemble auf eine Art und Weise, die in jedem Falle einen souveränen Eindruck hinterlässt. Dies zeugt von einer besonders fruchtbaren Verbindung ihrer Ausbildung und Erfahrungen aus der deutschsprachingen Welt der Musik mit dem besonderen Temperament, dem Licht und der Wärme der Gesinnung des Mittelmeers, aber auch der weiblichen Natur...

Darbietungen mit einer positiven Perspektive - Lisa Xanthopoulou dirigiert das Orchester der Stadt Thessaloniki
THESSALONIKI, 13. Οktober 2003 - Rezension von ANTONIS I. KONSTANTINIDIS ...Von der Dirigentin Lisa Xanthopoulou kann ohne jeden Zweifel gesagt werden, dass sie die große musikalische Tradition des deutschsprachigen Raums vertritt. Das heißt aber nicht, dass sie es ihren Vorbildern nachmacht. Unter ihrer klaren und umfassenden Leitung kam das Orchester zu einer gut gegliederten Auffassung der Werke, die man nur schwerlich in Frage stellen könnte. Ihre Bewegungen sind anschaulich und selbstbewusst, frei von überflüssigen, theatralischen Elementen, und vermitteln Kraft, Qualität und Empfindsamkeit; so erinnern sie an das, was man manchmal allzu oft vergisst...

Musik mit Anspruch und Stil
THESSALONIKI, 9. Juni 2003 - Rezension von ANTONIS I. KONSTANTINIDIS ...Die Dirigentin ist ein typisches Beispiel für eine Künstlerin, die nach dem Abschluss fundierter Studien (in Griechenland beim Staatlichen Konservatorium und der Musikabteilung der Universität, in Berlin auf der Universität der Künste) nun beharrlich und mit Erfolg ihren beruflich Weg geht, und zwar in einem Bereich wie dem Orchesterdirigat, das bisher in erster Linie Männern vorbehalten war. Gleichzeitig gehört sie zu der Gruppe der jungen griechischen Künstler, die den einsamen aber würdevollen Weg der europäischen Karriere gehen, fern der üblichen lokalen Machenschaften in unserer Heimat, die, ob sie nun gerechtfertigt sind oder nicht, doch immer recht zermürbend und erniedrigend sind...





active³ 4.7 · © 2000 - 2011 IPS Ltd · Disclaimer